Europameister Teamsprint

Goldene Teamsprinter mit erfolgreicher Revanche

 

Schlussfahrer Stefan Nimke war wieder einmal eine Bank. Der 33-jährige Bahnradsportler aus Schwerin fuhr die deutschen Teamsprinter gestern Abend bei den Bahnrad-Europameisterschaften in Apeldoorn/NL zur Goldmedaille! Zugleich revanchierte sich das Trio damit für die Final-Niederlage bei der WM Ende März dieses Jahres an gleicher Stätte. Zusammen mit Robert Förs temann (Gera) und René Enders (Erfurt) hielt Nimke in 44,022 Sekunden im EM-Finale die Franzosen (44,415) in Schach, die vor gut sieben Monaten noch das WM-Finale gewonnen hatten. 

In der Qualifikation hatte die deutsche Mannschaft noch 27 Tausendstelsekunden hinter Frankreich gelegen, im Finale wendete die Mannschaft von Coach Detlef Uibel (Cottbus) dann das Blatt. Nimke & Co. gehören damit zu den heißen Goldanwärtern bei den Olympischen Spielen im nächsten Jahr.

 

Quelle: SVZ.de

 Bestzeiten

 

1000m Zeitfahren

1:00,082 min 

1:01,787 min (Tandem)

 

200m fliegend

9,670 sec

10,605 sec (Tandem) 

 

Teamsprint

42.914 sec 

 

 Olympiasieger

6x Weltmeister

6x Europameister

16x Deutscher Meister