Sa

31

Mär

2012

Bahn-WM: Sprinter haben Medaillen im Visier

Stefan Nimke geht als Titelverteidiger über die 1000 Meter an den Start. Foto: dpa/ Gerry Penny
Stefan Nimke geht als Titelverteidiger über die 1000 Meter an den Start. Foto: dpa/ Gerry Penny

Melbourne (rad-net) - Am kommenden Mittwoch starten die Bahn-Weltmeisterschaften im australischen Melbourne. Die deutschen Sprinter, wo die Teamsprinter und Stefan Nimke im 1000-Meter-Zeitfahren als Titelverteidiger angereist sind, haben gestern das WM-Quartier erreicht und heute das Training in der Hisense-Arena aufgenommen. «Wir haben hier bestes Spätsommerwetter, die Bedingungen sind gut», berichtet Bundestrainer Detlef Uibel aus Melbourne. Das WM-Hotel liegt direkt gegenüber des Formel-1-Parcours. «Dort können die Sportler ihre Runden drehen, wenn wir nicht auf der Bahn trainieren“», so Uibel.

Zu den Erwartungen an die Bahn-WM sagt der Bundestrainer: «Wir wollen zwei Medaillen. Melbourne ist nur eine Zwischenstation für die Olympischen Spiele in London, deshalb werden wir auch keinen zu hohen Druck aufbauen. Im Teamsprint werden wir nochmals testen, um nach der WM die endgültige Nominierung für Olympia vorzunehmen. Ich gehe aber davon aus, dass alle ehrgeizig sind und ihre bei den Weltcups gezeigten Leistungen hier bestätigen wollen!»

www.rad-net.de

 Bestzeiten

 

1000m Zeitfahren

1:00,082 min 

1:01,787 min (Tandem)

 

200m fliegend

9,670 sec

10,605 sec (Tandem) 

 

Teamsprint

42.914 sec 

 

 Olympiasieger

6x Weltmeister

6x Europameister

16x Deutscher Meister